Fördermittel zur Praxis-Optimierung

Fördermöglichkeiten

Auch Sie als Mediziner haben die Möglichkeit eine Förderung für Unternehmensberatung aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) der europäischen Union zu erhalten.

 

Auszug aus dem Regelwerk:

Gegenstand der Förderung

Allgemeine Beratungen und spezielle Beratungen zu Technologie- und Innovation, Außenwirtschaft, Qualitätsmanagement, Kooperation, Mitarbeiterbeteiligung und im Vorfeld eines Rating.

 

Art und Höhe der Förderung

Zuschüsse zu den vom Unternehmensberater in Rechnung gestellten Beratungskosten. Höchstzuschuss in den alten Bundesländern (einschließlich Berlin) 50 % maximal 1.500 Euro, in den neuen Bundesländern einschließlich des Regierungsbezirks Lüneburg 75 % maximal 1.500 Euro.

 

Bei allgemeinen Beratungen und speziellen Beratungen hat jedes Unternehmen ein Beratungskontingent von jeweils insgesamt 3.000 Euro im Rahmen der Laufzeit der Richtlinien. Allgemeine und spezielle Beratungen werden also mit Zuschüssen von zusammen maximal 6.000 Euro gefördert. Diese Beschränkung gilt nicht für Umweltschutz- und Arbeitsschutzberatungen, Beratungen von Unternehmerinnen oder Migranten / -innen zur Unternehmensführung sowie Beratungen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

 

Die Beratungen müssen den Richtlinienanforderungen genügen.

Die Förderung erfolgt im Rahmen verfügbarer Haushaltsmittel.

Bundesamt für Wirtschaft und Ausführkontrolle,
www.bafa.de/bafa/de/wirtschaftsfoerderung/unternehmensberatungen/

 

Gerne beraten wir Sie auch dahingehend und übernehmen die Bürokratie.



Druckversion Druckversion | Sitemap
© C4PM 2015